Skip to main content

Die 5-Steige-Formel

Mit meiner 5-Steige-Formel und ein wenig Mut und Selbstvertrauen kannst du es schaffen! Vom Anfänger zum Fortgeschrittenen in nur fünf Steigen. Ich habe fünf Klettersteige für dich ausgesucht, die dich Schritt für Schritt vom Anfänger zum Experten machen. Das System hat sich bereits zweifach in meinem Freundeskreis bewährt. Das beste daran: Alle Klettersteige sind talnah, somit kannst du sie bereits im Frühling machen.

  1. Zahme Gams
  2. Adolari Klettersteig
  3. Huterlaner Klettersteig
  4. Leite Klettersteig
  5. Weiße Gams

Hast du Fragen zu den aktuellen Bedingungen vor Ort, rate ich dir, auf der sehr guten Community auf www.klettersteig.de und www.via-ferrata.de vorbeizuschauen. Vielleicht hat ja schon jemand kurz vor dir die Tour schon gemacht und kann dir was über den aktuellen Zustand vor Ort erzählen. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall!

Auf den jeweiligen ausführlichen Beschreibungsseiten gibt es die sehr hilfreichen Topo-Karten von www.bergsteigen.com aller fünf Klettersteige zum Download.

Steig 1: Zahme Gams

Wo: Weißbach bei Lofer, Land Salzburg | Schwierigkeitsgrad: B/C

Die Zahme Gams ist der ideale Klettersteig für Anfänger. Er ist nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht. Hier siehst du, was einen Klettersteig ausmacht, und du merkst ganz schnell ob dir sowas Spaß macht oder nicht.


Hier geht es zur ausführlichen Beschreibung der Zahmen Gams mit vielen Bildern

Steig 2: Adolari Klettersteig

Wo: St. Adolari im Pillerseetal, Tirol | Schwierigkeitsgrad: B/C

Nach der Zahmen Gams bekommst du sicherlich Lust auf „mehr“. Kein Problem, schwing dich ins Auto und fahre ca 20 Minuten zurück nach Waidring und dann nach links ins Pillerseetal. Hier befindet sich der Adolari Klettersteig. Er ist schon etwas anspruchsvoller und ausgesetzter als die Zahme Gams. Vor allem die extrem wacklige Seilbrücke wird dir in Erinnerung bleiben. 🙂 Als besonderes Gimmick wartet der Steig am Ende mit einem luftigen coolen Flying Fox auf (kann auch umgangen werden).

Auf der Mitte der Seilbrücke kurz vorm heiklen Umhängen der Klettersteigkarabiner. Hier ist die Brücke am wackeligsten ;-)
Hier findest du die Beschreibung vom Adolari Klettersteig

Steig 3: Huterlaner Klettersteig

Wo: Mayrhofen, Zillertal, Tirol | Schwierigkeitsgrad: C/D

An diesem Steig wirst du deine erste C/D Stelle überwinden, wo ein wenig an Armkraft gefragt ist. Doch keine Sorge, die Stelle ist wirklich nur ganz kurz und das Erfolgserlebnis danach ist es auf jeden Fall wert.
Ebenfalls wirst du an diesem Steig an einigen Stellen sehr tief blicken, da besonders im unteren Teil viele Passagen sehr ausgesetzt sind. Dieser Steig wartet sogar mit einer kurzen Dreiseilbrücke auf. Diese befindet sich aber nur einige Meter über Gebüsch, so dass du hier keine Angst haben brauchst. Die Seile sind straff gespannt.

Na wenn das mal nicht ausgesetzt ist... In der Schlüsselstelle C an der "Ecke".

Na wenn das mal nicht ausgesetzt ist… In der Schlüsselstelle C an der „Ecke“.

Direkt zur ausführlichen Beschreibung des Huterlaner Klettersteig

Steig 4: Leite Klettersteig

Wo: Nassereith am Fernpass, Tirol | Schwierigkeitsgrad C/D

Dieser Steig ist etwas Besonderes, denn er besitzt keine einzige Tritthilfe und du wirst hier lernen (müssen), auf Reibung zu gehen. War der Huterlaner noch komplett „übernagelt“, so musst du hier die natürlichen Felsstrukturen nutzen um weiter zu kommen. Effiziente Beinarbeit ist daher ein Muss. Gutes Schuhwerk zahlt sich hier besonders aus, denn hier musst du an manchen Stellen ordentlich Kraft auf den Felsen aufbringen, um nicht abzurutschen. Das geht am besten, wenn du nur mit der Fußspitze steigst.

Hier ist wirklich ordentlich Armkraft gefragt doch bald ist es vorbei und...
Hier wird der Leite Klettersteig ausführlich in Wort und Bild beschrieben

Steig 5: Weiße Gams

Wo: Weißbach bei Lofer, Land Salzburg | Schwierigkeitsgrad D

Hier schließt sich der Kreis. Was bei der Zahmen Gams angefangen hat, hört bei der Weißen Gams auf. Wenn du diesen knackigen Klettersteig erfolgreich gemeistert hast – Herzlichen Glückwunsch!

Du bist jetzt vom Anfänger zum Fortgeschrittenen Klettersteigler avanciert und hast die Genussklettersteigstufe C/D erreicht. Von nun an steht dir ein Großteil aller Klettersteige offen! 🙂

Man muss hier mit einem Zug durch, damit einem beim Umhängen nicht die Kraft verlässt...
Zur ausführlichen Beschreibung der Weißen Gams

Tipp

Steig 1 und Steig 2 kann man locker an einem Tag machen. Die beiden Klettersteige sind nur etwa 20 Minuten Autofahrt voneinander entfernt. Du kannst sogar theoretisch dein Klettersteigset und Klettergurt anlassen, so hab ichs auch gemacht. Nur die Klettersteigschuhe empfehle ich auszuziehen, das gibt ein wenig mehr Gefühl beim Gas- und Bremspedal. 🙂

Anmerkung

Wenn du daran denkst, aufgrund der örtlichen Nähe nach der Zahmen Gams gleich die Weiße Gams machen zu können, vergiss diesen Gedanken am besten wieder. Du wirst als Klettersteigneuling ohne Klettererfahrung kläglich scheitern. Außerdem ist es gefährlich. Die Weiße Gams wird ihren Tribut fordern, ich habe es selber schon erlebt. Ich selber brauchte für die Weiße Gams zwei Anläufe.

Halte dich an meine 5-Steige-Formel und an die Reihenfolge. Selbst dann wird die Weiße Gams kein Selbstläufer werden. Das Ding hat es echt in sich, aber das Erfolgserlebnis ist unbeschreiblich, wenn du sie erst einmal bezwungen hast!

Und nun – viel Vergnügen! 🙂


Gefällt dir der Beitrag? Ich freue mich, wenn du ihn weitersagst:

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *