Skip to main content

Klettersteigset anlegen

In keiner Klettersteig Anleitung dürfen Tips zum Klettersteigset anlegen fehlen. Beim Klettersteigset anlegen können viele Fehler passieren, die sich fatal auswirken können. Aus diesem Grund hier ein Video wie man es richtig macht (ab 1:30 min).

Am Einstieg des Klettersteigs

Du hast den (schweißtreibenden) Zustieg zum Klettersteig endlich geschafft und stehst nun an den ersten Felsverankerungen wo auch das Drahtseil beginnt. Also nichts wie los. Doch Halt, nicht so schnell. Am Steigbeginn sollte zumindestens ein kurzer Schnellcheck der Steiganlage durchgeführt werden, bevor man sich ins Seil einklinkt und lossteigt. Folgende Punkte sind abzuchecken:

Ist das Sicherungsseil in Ordnung?

Ist der Klettersteig nass oder gar vereist?

auf Sperrtafeln achten und auch beachten 😉

Klettersteig nicht überfüllt?

nochmaliger Wettercheck

Liegt Schnee in Rinnen auf der Route?

Klettersteigset anlegen

Steht einem Begehen nichts im Wege, so kann man den Gurt und sein Klettersteigset anlegen. Oft ist der beste Platz zum komfortablen Anlegen des Gurtes und Klettersteigsets nicht direkt beim Einstieg, sondern einige Meter davor. Ist das Gebiet steinschlaggefährdet, versteht es sich von selbst hier bereits den Helm auf dem Kopf zu tragen.

Findet man ein geeignetes Plätzchen, sollte man dies ausnutzen und dort sein Klettersteigset anlegen, als am am oftmals steilen Gelände in unmittelbarer Umgebung des Einstieges anderen Kletterern im Weg zu stehen und seine eigene Sicherheit zu gefährden. Viele Klettersteige sind jedoch auch in zunehmendem Maße mit einem komfortablen Anlegeplatz mit Sitzgelegenheit ausgestattet. Hier lässt es sich dann ganz bequem das Klettersteigset anlegen.

Das Klettersteigset (Karabiner und Klettersteigbremse) wird mit Hilfe eines Ankerstichs an der Einbindeschlaufe des Klettergurts befestigt. Siehe hierzu auch der Ratgeberartikel Klettersteigausrüstung Teil 1.

So soll das ganze danach aussehen

Klettersteigausrüstung: Ankerstich am Klettergurt

Ein perfekter Ankerstichknoten

Eine kurze Aufwärm- und Dehnungsübung nach dem Klettersteigset anlegen schadet außerdem auch nichts. Die Muskulatur wird aufgewärmt und man bringt seinen Körper auf Betriebstemperatur. Ist er schon auf Betriebstemperatur (z.B. nach einem langen Zustieg), erübrigt sich das natürlich.

Partnercheck

Hat man sich aufgewärmt und mental auf das Klettern vorbereitet, sollte man immer nochmals einen gegenseitigen Partnercheck durchführen. Dabei werden gegenseitig folgende Punkte abgeprüft:

Hat mein Partner einen Helm auf

Ist der Klettergurt korrekt (nicht verdreht) angelegt und die Gurtschlaufen zurückgefädelt?

Ist das Klettersteigset korrekt in den Klettergurt eingebunden (Ankerstich prüfen)

Die Durchführung des Partnerchecks sollte nicht nur visuell geschehen sondern auch, indem man aktiv mit den Händen prüft und an den Schlaufen ggf. zieht, um den festen Sitz kontrollieren zu können. Daneben sollte auch auf die Stimmigkeit der Vergurtung geachtet werden.

Zeitplan

Es ist wichtig, dass man nach dem Klettersteigset anlegen nochmal gemeinsam den Zeitplan überprüft. Wenn bereits eine große Verspätung am Einstieg gegenüber seinem Plan besteht, ist es in einigen Fällen besser auf die Begehung des Klettersteigs zu verzichten und es ein anderes Mal zu probieren.

Erst wenn alles abgeprüft ist, kann es endlich losgehen.


Gefällt dir der Beitrag? Ich freue mich, wenn du ihn weitersagst:

Ähnliche Beiträge