Skip to main content

Edelrid Cable Comfort 2.3 Test

(4.5 / 5 bei 6 Stimmen)

110,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 09:51
Kategorie
SystemY-Set
KarabinertypOneTouch-Karabiner
BremssystemBandfalldämpfer
Elastisches Material
Drehmechanismusja
kurzschlussfest
Gewichtsklasse50-100kg
Gewicht Set460g

Gesamtbewertung

88%

"Klettersteigset mit TOP Ausstattung und leichten Schwächen..."

Bedienungskomfort
100%
superkomfortabel
Verarbeitung/Ausstattung
100%
alles was geht
Gewicht
90%
angenehm leicht
Sicherheit
60%
einige Sicherheitsbedenken...
Preis/Leistung
90%
sehr gut

Achtung: Hier gibt es ein neueres Produkt: Edelrid Cable Comfort 5.0

Edelrid Cable Comfort 2.3 Test – Das neue Flaggschiff von Edelrid

Das Edelrid Cable Comfort 2.3 ist zusammen mit dem Edelrid Cable Vario das neue Flaggschiff unter den Klettersteigsets des bekannten deutschen Herstellers. Die aktuelle Generation ist mit elastischen und verdrehsicheren Lastarmen ausgestattet. Natürlich sind diese nach den Rückrufaktionen von Vorgängern dieses Sets überarbeitet worden und entsprechen nun aktuellen Sicherheitsstandards.

Kann das Edelrid Cable Comfort 2.3 sonst auch mit den restlichen Mitbewerbern mithalten? Wir finden es heraus und prüfen das neue Flaggschiff von Edelrid auf die fünf Kriterien Bedienungskomfort , Verarbeitung/Ausstattung, Gewicht, Sicherheit und Preis/Leistung.

Bedienungskomfort

Das Edelrid Cable Comfort 2.3 ist mit neuen OneTouch Karabinern ausgestattet, die mit einem Handballendruck selbsttätig öffnen. Genau hier liegt aber möglicherweise ein Sicherheitsrisiko verborgen, näheres beim Punkt Sicherheit.

Als eins der Key-features wirbt Edelrid mit dem Wirbel am Bandfalldämpfer, der das Verdrehen der beiden Lastarme verhindern soll. Wie funktioniert nun diese Anti-Verdreheinheit? Am Bandfalldämpfer ist am Ende, wo die beiden Lastarme sich verzweigen, ein Drehgelenk aus Metall angebracht. Verdrillen sich nun im Verlauf des ständigen Aus- und Einklinkens der Klettersteigkarabiner die Lastarme, so reicht es, an einem Lastarm zu ziehen. Das entstehende Moment am Drehgelenk setzt dieses in Bewegung und die beiden Lastarme werden wieder entwirrt. In der Praxis funktioniert das wirklich hervorragend. Leider hat die ganze Geschichte aber einen großen Haken. Auch hier näheres dazu beim Thema Sicherheit.

Dieses wirklich nützliche Feature des Edelrid Cable Comfort 2.3 mag für den ein oder anderen Benutzer zur Kaufentscheidung beitragen. Zugegeben, das Verdrillen der beiden Stränge ist oft unvermeidlich und kann auf einem langen Klettersteig wirklich lästig werden. Ich kenne dieses Problem nur zu gut, denn oft muss ich an einem sicheren Standplatz erstmal meine „Strippen“ entwirren weil diese sich mehrmals verdrillt haben und dadurch effektiv kürzer geworden sind. Die Karabiner kleben dann am anderen Ende schon fast aneinander, sodass ein unabhängiges Bedienen nicht mehr möglich ist. Allerdings sorgt die nötige Entwirrung dann oft auch für eine entspannende Zwangspause, die dem Körper gut tut.

Verarbeitung/Ausstattung

Das Edelrid Cable Comfort 2.3 Klettersteigset ist hochwertig verarbeitet, da gibt es nichts auszusetzen. Der sehr kompakte, für sehr niedrige Fangstoßwerte, optimierte Bandfalldämpfer ist einer der kompaktesten seiner Art. Er ist abriebgeschützt in einem kleinen Säckchen untergebracht und geht dank der körpernahen Position nicht im Weg um. An seinem anderen Ende befindet sich eine Kurzhängeschlaufe direkt am Dämpfungselement.

Ebenso besitzt das Edelrid Cable Comfort 2.3 sehr lange elastische Bandschlingen, die asymmetrisch lang sind und eine große Reichweite garantieren. Diese enorme Reichweite kann aber mitunter auch zum Problem für kleine Personen werden, die ihre Karabiner u.U. nicht mehr oder nur schwer erreichen können, wenn sie mal voll im Gurt hängen.

Obwohl elastische Y-Äste, wie beim Edelrid Cable Comfort 2.3, heutzutage eigentlich schon zum Standard gehören, sei hier der Vorteil nochmals erwähnt. Die elastischen Lastarme bieten beim Auseinanderziehen maximale Reichweite, beim Klettern ziehen sie sich zusammen, sind nicht im Weg und bleiben außerdem immer in Griffweite des Kletterers.

Gewicht

Das Edelrid Cable Comfort 2.3 wiegt 460 g, ein angenehmes Gewicht. Auf langen Klettersteigen sicherlich angenehm, trotzdem kein absolutes Leichtgewicht wie das Cable Ultralight 2.1 aus gleichem Hause. Im Rucksack dürfte das Gewicht dann auf langen Zustiegswegen auch nicht sonderlich auffallen.

Sicherheit

Der Bandfalldämpfer des Edelrid Cable Comfort 2.3 ist auf besonders niedrige Fangstoßwerte optimiert, was schon mal sehr gut ist. Die gelaserte, flache Form der Karabiner lässt die Karabiner bei ungünstiger Belastung auf Knick im Sturzfall verformen, und sie können nicht so schnell brechen. Die Karabiner des Edelrid Cable Comfort 2.3 überzeugen mit einer hohen Bruchlast (längs: 28kN  quer: 10kN). Leider konnte ich trotz intensiver Recherche keine Angabe über die Bruchlast bei offenen Karabinern finden. Obwohl das nicht zu Punktabzug führt, sollte Edelrid diese Informationen leichter zugänglich machen. In der Gebrauchsanweisung des Edelrid Cable Comfort 2.3 ist hier gar keine Angabe vorhanden.

Punktabzug gibt es aber bei der Kurzschlussfestigkeit des Klettersteigsets. Das Edelrid Cable Comfort 2.3 ist durch das Drehgelenk prinzipbedingt nicht mehr gegen ein Kurzschließen des Klettersteigsets durch eine Fehlbedienung geschützt. Sobald ein Lastarm am Drahtseil hängt und ein Lastarm an einem tragenden Teil des Klettergurts befestigt ist, verhindert dieses Drehgelenk ein unabhängiges Aufreißen des Bandfalldämpfers und die Expansion des Bandfalldämpfers wird durch den anderen Lastarm am Gurt blockiert.

Ebenso halte ich die automatischen OneTouch Karabiner des Edelrid Cable Comfort 2.3 für bedenklich. Diese können im Ernstfall ein Sicherheitsrisiko darstellen. Es mag vielleicht weit hergeholt sein, aber was passiert wenn bei einem unglücklichen (kleinen) Sturz ein Karabiner mit der Handballenauflage auf den Fels gedrückt wird und sich dieser dann selbsttätig öffnet?…
Diese Vorstellung ist mir nicht ganz angenehm, von daher rate ich persönlich zu Karabinern, wo man zusätzlich zur Handballenentriegelung den Schnapper ganz bewusst noch mit dem Daumen und Zeigefinger gegen die Federspannung aufdrücken muss, um diesen zu öffnen. Da habe ich lieber ein paar Mal mit den Fingern Kontakt zum Drahtseil, als plötzlich, wie in oben beschriebenen fiktiven Szenario, mit offenen Karabinern im Drahtseil zu hängen. Übrigens, das Fingereinklemmen ist mir völlig unbekannt, möglicherweise tritt das bei anderen Klettersteigsets auf, aber bei meinem eigenen Salewa Premium Attac Klettersteigset kenne ich dieses Phänomen nicht. <!–geliebten Black Diamond Easy Rider Klettersteigset kenne ich dieses Phänomen nicht.–>

Preis/Leistung

Der Bedienungskomfort des Edelrid Cable Comfort 2.3 ist wirklich auf sehr hohem Niveau. An Ausstattung fehlt dem Set wirklich nichts. Auch die Verarbeitung ist von allererster Güte, made in Germany. Dadurch ist der etwas höhere Preis auch gerechtfertigt.

Das sagen Kunden, die das Edelrid Cable Comfort 2.3 gekauft haben

…Das ist ein richtig, richtig gutes Klettersteigset…

…Vorsicht Fingerklemmer!…

…Geniale Karabinertechnik zum in das Eisenseil einzuhaken!…

…Die flachen one-touch Karabiner sind gewöhnungsbedürftig…

…Im großen und ganzen hat Edelrid hier ein schönes Klettersteigset im Angebot…

Du möchtest weitere Kundenmeinungen lesen? Kein Problem, weitere Kundenmeinungen auf Amazon findest du oben unter dem Reiter „Kundenrezensionen“. Oder klicke einfach >>hier<<

Edelrid Cable Comfort 2.3 Test – Fazit

Das Edelrid Cable Comfort 2.3 Klettersteigset bietet ein Top-Handling im Klettersteig, made in Germany. Elastische Y-Äste und ergonomische sehr komfortable OneTouch Karabiner, ein integriertes Drehelement und der sehr kompakte Bandfalldämpfer würden dem Klettersteigset eigentlich das Prädikat: „Bestes Klettersteigset“ verleihen, wären da nicht die angesprochenen diversen Sicherheitsbedenken. Die fehlende Kurzschlusssicherheit aufgrund des Wirbels wiegt für mich hier etwas schwerer als die Karabinerkonstruktion. Dass das besser geht, zeigen andere Hersteller. Es ist durchaus mit ein wenig Hirnschmalz möglich, eine Verdrehsicherung einzubauen bei der das Set dann trotzdem kurzschlusssicher bleibt. Aus diesem Grund überlasse ich die Kaufentscheidung hier dem Leser.


Gefällt dir der Beitrag? Ich freue mich, wenn du ihn weitersagst:

Preisvergleich

Shop Preis

110,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 09:51
zum Angebot bei Amazon

99,96 € 112,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 09:51
zum Angebot bei Bergfreunde.de

110,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 09:51